KOS-Ausstellung

„GELDGESCHICHTEN“ – Rundgang durch die Sammlung Köhler-Osbahr von Jugendlichen für Jugendliche

Anfang 2017 besuchten 14 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Globus am Dellplatz eine Woche lang, die Sammlung Köhler-Osbahr. Nach einer Führung wählte jeder Jugendliche sein persönliches Lieblingsobjekt aus, um sich anschließend intensiv mit dem ausgesuchten Stück auseinanderzusetzen.
Die Projektteilnehmer informierten sich genau über die geschichtlichen Hintergründe, die sich hinter dem jeweiligen Exponat verbergen, und setzten ihre Erkenntnisse grafisch um.

Ergebnis diGeldgeschichteneser künstlerischen Arbeit ist die fröhliche Broschüre „Geldgeschichten“, die einiges Wissenswerte über die Exponate verrät, darüber hinaus aber auch den persönlichen Zugang zu den Objekten über die Sichtweisen der Jugendlichen ermöglicht. Diese ist ab sofort im Museum erhältlich.

Gleichzeitig erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler Fragen zu ihren Stücken, die in der kostenfreien App „Biparcours“ abrufbar sind, so dass die jungen Gäste des Museums zukünftig die Möglichkeit haben, die Sammlung Köhler-Osbahr mit einer Rallye zu erkunden.
Hier geht’s zur App:
QR-Code

Das Projekt wurde aus Anlass des 25jährigen Jubiläums der Sammlung Köhler-Osbahr im Kultur- und Stadthistorischen Museum mit einer großzügigen finanziellen Förderung durch die Köhler-Osbahr-Stiftung ermöglicht!

 

 

>>Online Bericht in der WAZ vom 30.04.2017
>>Online Bericht in der Rheinischen Post vom 04.05.2017

Gruppenbild Schüler

KSM - Ausstellungsseite