Friesfragment aus gelblichem Sandstein



Siva mit der Göttin Parvati, Zentralindien (Madhya Pradesh), ca. 11.-12. Jh.
Der Gott Siva trägt eine stilisierte Krone aus aufgebundenen Haarflechten nach Art der indischen Asketen.
Von der linken Säule her windet sich die für Siva charakteristische Kobra auf den Gott zu.

Links neben dem Gott steht seine Gattin Parvati. Ihre dichte, im Nacken zu einem Knoten geschlungene Haarpracht wird mit einem Zapfen gehalten.
Beide Götter, reich mit Girlanden, Ketten und Gürteln geschmückt, stehen in gelöster Haltung.