Aktuelles 2009


Sonntag, 13. Dezember 2009, 11.00 Uhr

Verleihung des Musikpreises der Stadt Duisburg in Verbindung mit der Köhler-Osbahr-Stiftung
an den österreichischen Pianisten Alfred Brendel durch Oberbürgermeister Adolf Sauerland. Die Laudatio hält Peter Hamm (Lyriker, Schriftsteller und Literaturkritiker)
Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhem-Str. 40, Duisburg Innenstadt
>>Foto
>>weitere Informationen siehe pdf

Stiftertag 2009 in Berlin

Am 21. Okt. 2009 wurde Brigitte Findeisen für die Köhler-Osbahr-Stiftung zum Empfang des Bundespräsidenten, Schirmherr des Stifterverbandes, ins Schloss Bellevue geladen. Bevor der Bundespräsident seine Gäste in seinem Amtssitz empfing , fand am Vormittag im Französischen Dom eine Festveranstaltung statt, Festvortrag hielt der Verfassungs- und Steuerrechtler Paul Kirchhof mit dem Thema: "Bürgerverantwortung in schwierigen Zeiten".
>>Fotos

Sonntag, 25.10.2009, 11Uhr

Münzen-Beratung in der Sammlung Köhler-Osbahr
Haben Sie auch noch Omas ‚Schatzkästchen’ mit Münzen in der Kommode? Bei der Münzen-Beratung erfahren Sie mehr über Ihre ‚alten Taler’. Eine gute Gelegenheit, sich auch die Ausstellung anzuschauen. Alle Fragen beantwortet Ihnen gerne der Betreuer der Sammlung.
Ralf H. Althoff

Münzen-Beratung

Duisburg trauert um Pina Bausch

Mit großer Bestürzung und Trauer reagiert die Stadt Duisburg auf den Tod der weltberühmten Choreografin Pina Bausch. Die Begründerin des renommierten Wuppertaler Tanztheaters, die am Dienstag im Alter von 68 Jahren starb, erhielt noch im vergangenen November den Duisburger Musikpreis.

„Ich bin tief betroffen vom plötzlichen Tod von Pina Bausch“, reagierte Oberbürgermeister Adolf Sauerland auf die traurige Nachricht: „Erst im vergangenen November hatte ich ihr im Namen der Stadt Duisburg und der Köhler-Osbahr-Stiftung den Musikpreis der Stadt überreicht und so die große Bewunderung der Duisburger Stadtgesellschaft für ihre Verdienste um Tanz, um Kunst und Kultur zum Ausdruck gebracht.“

Karl Janssen, Kulturdezernent der Stadt Duisburg, zeigte sich erschüttert über die Nachricht vom Tode Pina Bauschs. „Für mich gab es kaum einen Menschen, in dem künstlerische Hochbegabung, Ästhetik und persönliche Bescheidenheit so vereint waren, wie bei Pina Bausch. Ihr Tod ist ein enormer Verlust für das weltweite Kulturleben, das sie in ihrer Einzigartigkeit, durch ihren persönlichen, unverkennbaren Stil, wesentlich geprägt und maßgeblich bereichert hat.“

Brigitte Findeisen, die persönliche Nachfolgerin des Stifters, erklärte für die Köhler-Osbahr-Stiftung: „Ich bin dankbar und fühle mich geehrt, diese wundervolle Künstlerin und dieses vollkommen bescheidene, leise, anmutige wundervolle Menschenkind persönlich kennen gelernt zu haben. Stolz macht mich, dass Pina Bausch neben den höchsten internationalen Preisen im November letzten Jahres den von der Köhler-Osbahr-Stftung initiierten Musikpreis der Stadt Duisburg entgegennahm und durch die Annahme des Preises auch den Preis selbst ehrte. Ihr Tod hat mich sehr betroffen gemacht. Im Namen des Vorstandes der Köhler-Osbahr-Stiftung spreche ich den Angehörigen und Kollegen mein tief empfundenes Beileid aus.“

Am 30. November 2008 wurde Pina Bausch für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen im überfüllten Wilhelm-Lehmbruck-Museum ausgezeichnet. Da schürte sie noch die Hoffnung, erneut mit den Duisburger Philharmonikern zusammen zu arbeiten. Diesen Wunsch kann sie sich leider nicht mehr erfüllen.

18. und 24. Juni 2009

Duisburger Gesellschaft Societät zu Besuch in der Sammlung Köhler-Osbahr

>>Teil 1
>>Teil 2

Quelle:

Wappen
>>www.societaet-du.de/

Sonntag, 14. Juni 2009

Verleihung der Förderpreise der Köhler-Osbahr-Stiftung an den musikalischen Nachwuchs und Verleihung der Musikpädagogik-Preise der Stadt Duisburg in Verbindung mit der Köhler-Osbahr-Stiftung
11.00 Uhr im Foyer des Theaters der Stadt Duisburg
>>weitere Informationen (Pdf)

Sonntag, 01. Februar 2009 

Eröffnung der Ausstellung der Köhler-Osbahr-Stiftung
Griechen, Geld und Götterwelt
Antike Münzen aus Anemurion

Sonntag, 01. Febr. 2009 um 11.00 Uhr
Sammlung Köhler-Osbahr
Im Kultur- und Stadthistorischen Museum
>>weitere Informationen