Der Musikpreis der Stadt Duisburg
 

Beat Furrer

1954 in Schaffhausen in der Schweiz geboren, lebt heute als freischaffender Komponist in Wien. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er am Konservatorium seiner Heimatstadt. Bei Roman Haubenstock-Ramati folgte ein Kompositionsstudium an der Wiener Musikhochschule. Dirigieren studierte er bei Othmar Suitner.

Unter anderem beim internationalen Kompositionswettbewerb "Forum junger Komponisten" in Köln war Beat Furrer 1989 Preisträger. Besonders seine jüngsten Kompositionen erweckten großes Interesse auch im Ausland. Dabei ist besonders die Oper 'Die Blinden" hervorzuheben, die beim "Wien modern"-FestivaI 1989 uraufgeführt wurde.

Die 1985 von Beat Furrer gegründete Societe de l´Art Acoustique, deren musikalischer Leiter

er ist und die sich 1988 in "Klangforum Wien" umbenannte, gehört inzwischen zu den führenden Ensembles für Neue Musik. Mit diesem Ensemble gastierte Beat Furrer voriges Jahr in

Duisburg im Rahmen des internationalen Musikfestivals "Arnold Schönberg und Neue Musik aus Deutschland, Österreich und der Schweiz".

Beat Furrer, seit 1991 Professor für Komposition an der Musikhochschule in Graz, wird sich für die Verleihung des Musikpreises mit der Komposition einer Ballettmusik bedanken, die von den Duisburger Sinfonikern und dem Ballett der Deutschen Oper am Rhein voraussichtlich im Herbst kommenden Jahres in Duisburg uraufgeführt wird.

zurück