Der Musikpädagogikpreis der Stadt Duisburg

Nach Errichtung des Duisburger Musikpreispreises und des Förderpreises für den musikalischen Nachwuchs wurde im Jahre 1999 der Musikpädagogikpreis der Stadt Duisburg ins Leben gerufen.

Mit diesem jährlich verliehenen Preis werden in Duisburg tätige Musikpädagogen ausgezeichnet. Ausschlaggebend ist ihr Engagement bei der musikalischen Förderung junger Menschen. Die Stiftung möchte, dass dieser besonders wirksamen Arbeit, die die kulturelle Infrastruktur der Stadt Duisburg wesentlich beeinflusst und mitträgt, die entsprechende Aufmerksamkeit und Anerkennung zuteil wird.


Der Musikpädagogik-Projektpreis der Stadt Duisburg

Seit dem Jahr 2006 wird neben dem personenbezogenen Musikpädagogikpreis auch ein Preis für musikpädagogische Projekte vergeben. Der Preis soll die Bedeutung musikpädagogischer Projekte unter dem Aspekt Persönlichkeitsbildung und Begabtenförderung von Kindern und Jugendlichen hervorheben.


Preisgekrönte Projekte


2016

Kinder- und Jugendchor „Immersatt Kids“

Der Musikpädagogikprojektpreis geht an den Kinder- und Jugendchor „Immersatt Kids“.


2015

Gesamtschule Duisburg Meiderich und Gesamtschule Duisburg-Süd

Der Musikpädagogikprojektpreis geht an die Gesamtschule Duisburg Meiderich und die Gesamtschule Duisburg-Süd.


2014

Junge Chorakademie Duisburg

Der Musikpädagogikprojektpreis geht an die Junge Chorakademie Duisburg unter der Leitung von Herrn Bernhard Quast.


2012

„Kinderchor am Rhein“ | Karoline Philippi

Die Auszeichnung für das Musikpädagogische Projekt erhält der „Kinderchor am Rhein“ unter der Leitung von Frau Karoline Philippi. Das Preisgeld beträgt 2.500 €.


2011

Orchesterkooperation des Jugendsinfonieorchesters der NMKS mit den Duisburger Philharmonikern

Die Auszeichnung für das Musikpädagogische Projekt erhält die „Orchesterkooperation des Jugendsinfonieorchesters der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule mit den Duisburger Philharmonikern". Das Preisgeld beträgt 2.500 €.

Bericht

2010

Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium

Die Auszeichnung für das Musikpädagogische Projekt erhält das Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium für sein Bläserprojekt, das seit2003 besteht und in dem zur Zeit 17 Kinder musizieren. Das Preisgeld beträgt 2.500 €.


2009

Barbara Volkwein | Johanna Schie
Die Auszeichnung für das Musikpädagogische Projekt Kinder!Kinder!JEKI-Kinder! nehmen Frau Dr. Barbara Volkwein, Konzertpädagogin der Duisburger Philharmoniker, und Frau Johanna Schie, stellv. Leiterin der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule, entgegen. Das Preisgeld beträgt 5.000 €.

2008

Kid’s Klassik
Als Beispiel kontinuierlicher Projektarbeit wird das „Klasse! Klassik!“ - Opernensemble am Theater Duisburg mit den „Kid’s Klassik“- Kinder- und Jugendchören ausgezeichnet.

2006

PAFF - Der Zauberdrache
Der Preis für das musikpädagogische Projekt 2006 wurde an die Gemeinschaftsgrundschule „Am Tollberg“ für das Kindermusical „PAFF - Der Zauberdrache“, das in Kooperation mit dem Konzertpädagogischen Projekt „Klasse! Klassik“ der Duisburger Philharmoniker entstanden ist, vergeben.

Preisgekrönte Pädagogen


2016

Prof. Till Engel

Der personenbezogene Musikpädagogikpreis 2016 geht an Herrn Prof. Till Engel.


2015

Thomas Bauer

Der personenbezogene Musikpädagogikpreis 2015 geht an Herrn Thomas Bauer.
Interview mit Herrn Bauer auf Duisburg365.de


2014

Bettina Reiter

Der personenbezogene Musikpädagogikpreis 2014 geht an Frau Bettina Reiter, die als Musikpädagogin an der Musik- und Kunstschule Duisburg tätig ist.


2013

Theresia Spettnagel

Der personenbezogene Musikpädagogikpreis 2013 geht an Frau Theresia Spettnagel, die als Schulleiterin der GGS Böhmer Straße tätig ist. Das Preisgeld beträgt 2.500 .


2012

Angelika Heinrich

Der personenbezogene Musikpädagogikpreis 2012 geht an Frau Angelika Heinrich, die als Klavierpädagogin an der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule tätig ist. Das Preisgeld beträgt 2.500 .


2011

Doris Sawallich

Der personenbezogene Musikpädagogikpreis 2011 geht an Frau Doris Sawallich, die als Musiklehrerin an der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule unterrichtet. Das Preisgeld beträgt 2.500 €.


2010

Lisa Unterberg

Der personenbezogene Musikpädagogikpreis geht an Lisa Unterberg, die als Konzertpädagogin bei "Klasse.Klassik", der Educations-Abteilung der Duisburger Philharmoniker, unter dem Motto "Musik vermitteln - Menschen begeistern" mit Erfolg konzertpädagogische Arbeit an Kinder und Jugendliche vermittelt. Das Preisgeld beträgt 2.500 €.


2009

Ulas Özagac | Yusuf Caner
Der personenbezogene Musikpädagogikpreis geht an die Herren Ulas Özagac, Fachberater des Landesmusikrates für das Projekt „Baglama für alle“ und Yusuf Caner, Honorardozent für „Baglama“ an der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule. Das Preisgeld in Höhe von 2.500 € geht zu gleichen Teilen an die Preisträger.

2008

Georg Bünk | Ute Steffens
Zu gleichen Teilen geht die Auszeichnung für vorbildhaftes musikpädagogisches Wirken in Duisburg an Ute Steffens von der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule sowie Georg Bünk vom St. Hildegardis-Gymnasium. Beide haben in einer gemeinsamen Initiative ein Unterrichtsmodell entwickelt, bei dem Klassenunterricht für Streichinstrumente Bestandteil des regulären Musikunterrichts geworden ist.

2007

Boris Bloch
Professor für Klavier an der Folkwang Hochschule, Standort Duisburg.

2006

Bernhard Quast
Herr Quast ist Dozent an der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule und außerhalb seines regulären Unterrichts in Duisburger Schulen tätig. Er leistet in den Bereichen Klavierunterricht, Gesang und Chorleitung, aber auch mit Projektinitiativen herausragende Arbeit. In einem neu entwickelten Aufgabenbereich "Koordination SchulKultur" entwickelte Herr Quast Konzepte, die diese Arbeit inhaltlich stärker profilieren konnten.

2005

Thomas Honickel
Seit 2003 ist Herr Thomas Honickel bei den Duisburger Philharmonikern als erster hauptamtlicher Konzertpädagoge in Nordrhein-Westfalen tätig. Im konzertpädagogischen Projekt "Klasse!Klassik" verfolgt er gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern der Duisburger Philharmoniker neue, wegweisende Ideen, die ihren Niederschlag in zahlreichen begeistert aufgenommenen Schulkonzerten und in den Kinder- und Familienkonzerten des Theaters finden. Der große Erfolg beim generationsübergreifenden Publikum hat auch über die Stadtgrenzen Duisburgs hinaus starke Beachtung gefunden.

2004

Gudrun Heyens
Professorin und Prorektorin an der Folkwang Hochschule mit der Studienrichtung Alte Musik.
Mit Ihren Veröffentlichungen "Blockflötenschulwerk Spiel und Spaß mit der Blockflöte - Schule für Sopran - und Altblockflöte" und "Blockflötentechnik intensiv - Wege zum künstlerischen Spiel auf der Blockflöte", die in viele Sprachen übersetzt wurden und im Schott-Verlag erschienen sind, hat Frau Heyens besondere Verdienste um die pädagogische Musikausbildung erworben.

2002

Frauke Heitmann
Klavierpädagogin an der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule mit besonderem Engagement im Bereich der musikalischen Frühförderung, für die sie eigene Konzepte entwickelte, sowie für die Kinderkonzerte, die in Kooperation von Theater und Philharmonie Duisburg und der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule seit 1997 veranstaltet werden.

1999

Winfried Funda
Pädagoge an der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule hat sich als Förderer des Schlagzeugnachwuchses und vor allem als Fachbereichsleiter für elementare Musikerziehung einen guten Namen gemacht. Herr Funda ist Texter und Komponist zahlreicher Kindermusicals.