Donnerstag, 16.August 2018

Fotostrecke von der Förderpreisverleihung 2018


Sonntag, 29. Juli 2018

Videobericht von der Verleihung des Musikpädagogikpreises 2018

Seit 1999 verleiht die Köhler Osbahr Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft einen persönlichen und zusätzlich seit dem Jahr 2006 einen projektbezogenen Musikpädagogikpreis im Rahmen des Preiträgerkonzerts für junge Musiker. Der persönliche Musikpädagogikpreis wurde am 08. Juli 2018 an Richard Reddemann verliehen, der als Musikpädagoge an der Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg tätig ist. Der Projektpreis ging an das Projekt MUSIKGERAGOGIK der MKS Duisburg, das sich mit didaktischen Methoden für den Instrumentalunterricht älterer Menschen befasst. Die Laudatio und die Preisverleihung nahm der Kulturdezernent der Stadt Duisburg, Thomas Kruetzberg vor. Mehr dazu in unserem angefügten Videobeitrag.


Samstag, 28. Juli 2018

Vorstellung der weiteren Preisträger des Förderpreises der Köhler Osbahr Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft

Pin-Lien Wang ist Klavierschülerin der Klasse von Prof. Till Engel an der Folkwang Universität der Künste am Standort Duisburg. Ihren Beitrag beim Preisträgerkonzert am 08. Juli 2018 im Opernfoyer des Theaters der Stadt Duisburg sehen Sie im folgenden Video.

Princella Pereira ist Schülerin von Daniel Basso-Teubert an der Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg im Bereich Gesang. Das folgende Video zeigt ihren Beitrag bei dem Preisträgerkonzert.

Ebenfalls mit dem Nachwuchspreis für junge Musiker der Köhler Osbahr Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft wurde am 08. Juli 2018 Anna Gajewski ausgezeichnet. Sie ist Schülerin von Benjamin Peters im Fach Gesang an der Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg. Das folgende Video zeigt ihren Beitrag beim Preisträgerkonzert im Operfoyer des Theaters Duisburg.

Yejin Kwon aus der Klavierklasse von Prof. Susanne Achilles an der Folkwang Universität Der Künste, Standort Duisburg wurde für ihr Klavierspiel mit dem Nachwuchspreis für junge Musiker der Köhler Osbahr Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft ausgezeichnet. Ihren Vortrag beim Preisträgerkonzert am 08. Juli 2018 im Operfoyer Theater Duisburg zeigt das folgende Video.

Das folgende Video zeigt den Beitrag von Raimu Satoh, die Klavier an der Folkwang Universität Der Künste, Standort Duisburg in der Klasse von Prof. Henri Sigfridsson studiert und für ihr Klavierspiel ausgezeichnet wurde. Sie spielteClaude Debussy, Prélude pour le piano Nr. 1 Brouillards und Nr. 12 Feux d´Artifice.

YouKyoung Yoon, Violine, Sanjung Lee, Violoncello und Moena Katsufuji, Klavier aus der Klasse von Prof. Thomas Hoppe an der Folkwang Universität Der Künste, Standort Duisburg bilden das Rhein Trio, das ebenfalls mit dem Förderpreis der Köhler Osbahr Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft für junge Musiker ausgezeichnet worden ist. Beim Preisträgerkonzert am 08. Juli 2018 spielte das Trio ein Stück von Joseph Haydn.

Das Grusswort von Oberbürgermeister Sören Link zur Förderpreisverleihung 2018

Zum Abschluss noch ein grosser Bilderbogen vom 08. Juli 2018 aus dem Opernfoyer im Theater Duisburg von der Förderpreisverleihung der Köhler Osbahr Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft an junge Musiker der Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg und der Folkwang Universität Der Künste, Standort Duisburg. Das angefügte Video wurde mit Musik des Trio Elementi unterlegt.


Sonntag, 15. Juli 2018

Verleihung der Musikförderpreise der Stadt Duisburg in Verbindung mit der Köhler Osbahr Stiftung 2018

Im Opernfoyer des Theaters der Stadt Duisburg wurden am Sonntag, 08. Juli 2018 im Rahmen einer Feierstunde die Förderpreise der Köhler Osbahr Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft für hervorragende Leistungen im Bereich des musikalischen Nachwuchses sowie die Musikpädagogikpreise überreicht. Anwesend waren u.a. der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link, Kulturdezernent Thomas Kruetzberg, Brigitte Findeisen, die persönliche Nachfolgerin des Stifters sowie zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Erste Videos von der Preisverleihung 2018:

Preisträger der Musik- und Kunstschule Duisburg

Der erste Beitrag der Preisträger stammt vom ausgezeichneten Trio Elementi bestehend aus Caroline Frey an der Violine, Cornelia Briese am Violoncello und Benedikt ter Braak am Klavier und gleichzeitig Komponist des vorgetragenen Stücks RUST AND DUST

Preisträger der Folkwang Universität der Künste

Vortrag von Azad Cicek auf der Baglama bei der Förderpreisverleihung 2018 der Koehler-Osbahr-Stiftung


Die vollständige Liste der diesjährigen Preisträger der Musikförderpreise finden Sie unter
Preisträger der Folkwang Universität der Künste Duisburg
Preisträger der Musik- und Kunstschule Duisburg
und die Liste der Preisträger der Musikpädagogikpreise finden Sie auf
Musikpädagogikpreis der Stadt Duisburg


Dienstag, 29. Mai 2018

Besuch des Kultur- und Stadthistorischen Museums Duisburg der Klasse 2c der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Grundschule

Am 10.4.2018 durfte die Klasse 2c der Heinrich-Heine-Grundschule aus Düsseldorf, mit der freundlichen Unterstützung der Köhler-Osbahr-Stiftung, das Kultur- und Stadthistorische Museum Duisburg zum Thema „GELDGESCHICHTEN – Rundgang durch die Sammlung Köhler-Osbahr von Jugendlichen für Jugendliche“ besuchen.
Unser besonderes Dankeschön gilt an Frau Brigitte Findeisen (persönliche Nachfolgerin des Stifters Dr. Herbert W. Köhler), die uns diesen Besuch ermöglicht hat. Auch ein Dank an dieser Stelle gilt Herrn Switalla, der für jede Frage der Schüler und Schülerinnen auch eine kindgerechte Antwort hatte und mit seiner Führung die Schüler und Schülerinnen in seinen Bann gezogen hat.
B. Güzel

Der Besuch des Kultur- und Stadthistorischen Museums Duisburg aus Kindermund:

Am Dienstag, den 10.4.2018 sind wir ins Geldmuseum zu Herrn Switalla nach Duisburg gefahren. Wir haben ganz viel über Geld gesehen. Er hat uns erklärt wie das Geld gemacht wurde. Es war sehr spannend. Er hat uns spannendes über Geld gezeigt und uns erklärt was früher wertvoll war. Wir haben Geldketten gesehen und dann hat Herr Switalla uns Tee gezeigt, was so wertvoll wie Geld war.
Da gab es eine große Salzplatte und Muscheln – damit haben die Menschen früher bezahlt als es noch kein Geld gab. Wir konnten sogar eine Münzmaschine ansehen. Es gab es so viel teuren Schmuck für Frauen.
Danach durften wir auf den großen Spielplatz. Dort haben wir gefrühstückt und gespielt.